Vorstellung meiner Webseite zur Makrofotografie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bitte anmelden!

    • Vorstellung meiner Webseite zur Makrofotografie

      Meine Webseite habe ich erstellt, als ich mich einige Moate intensiv mit der Makrofotografie beschäftigt hatte.
      URL: makro-foto.com/
      Dort informiere ich über die Ausrüstung zur Makrofotografie, weitere Aspekte wie Bildgestaltung, Makrozubehör im Eigenbau, etc.
      Seit einigen Jahren verkaufe ich meine Fotos in Bilderagenturen und habe mir so schon von den Einkünften eine ganz gute Ausrüstung zusammenstellen können.
      Dann habe ich noch einige E-Books geschrieben zum Bilderverkauf und Beschreibungen, wie ich meine schönsten Makrofotos sowie einige andere Fotos erstellt habe.
    • Du hast dir offensichtlich sehr viel Mühe gegeben und die von dir bereitgestellten Informationen sind interessant und gut zusammengestellt.

      Leider wird das drum herum dafür sorgen, das wenig Leute in den Genuss dieser Informationen kommen. Die Seite sieht aus und arbeitet wie ein Relikt aus den 90ern – ein erster Eindruck, den auch noch so gute und aktuelle Informationen nicht wieder wett machen können. Wenn man das erste mal auf diese Seite kommt, glaubt man kaum, dass es hier schon um Digitalfotografie geht … man nimmt automatisch an, dass die Aktualität der Informationen dem Design entspricht und wird sich nach was anderem umsehen.

      Mit den Informationen und der Domain könntest du allerdings wirklich eine tolle Webpräsenz aufziehen. Auch sehe ich, dass du auf deiner FB Seite um Aktualität und Inhalt bemüht bist. Wenn du keine professionelle Agentur mit deiner Website beauftragen möchtest (oder es sich finanziell noch nicht auszahlt), könntest du dir auch gratis ein Content Management System wie zB Wordpress herunterladen und zusammen mit einem passenden Template verwenden. Das ist auch für Laien durchaus zu schaffen. Oder du investierst anstatt Zeit etwas Geld und benutzt einen Dienst wie Squarespace. Dort kannst du eine recht professionelle und vor allem funktionale Website sehr schnell aufsetzen.
    • rottroll schrieb:

      Die Seite sieht aus und arbeitet wie ein Relikt aus den 90ern

      Nicht jeder Fotograf ist auch Mediengestalter.
      Aber selbst mit dem verwendeten Frontpage 5.0 (von 1996??) als Wisywyg-Editor sollte ein etwas ansprechenderes Design möglich sein.
      Das derzeitige Design der Seite wird dem Inhalt jedenfalls in keiner Weise gerecht. Wirkt lieblos und unprofessionell. Schade drum!
      Vllt wirklich mal die Zeit investieren, um sich in Wordpress einzuarbeiten? Die Inhalte sind ja vorhanden, und liesen sich weitgehend per Copy & Paste übernehmen. Themes & Designs gibts zuhauf und kostelos, und lassen sich mit wenigen Mausklicks anpassen.
      In Zeiten von internetfähigen Handys, Tablets und anderen Plattformen wäre ein Design von Vorteil, welches sich den unterschiedlichen Plattformen selbsttätig anpasst. Auch dies mit dem kostenlosen Wordpress kein Problem!
      ein gutes Bild entsteht zunächst im Kopf, und nicht erst auf dem Sensor
      Moderative Beiträge in grüner Farbe, alles andere ist meine private Meinung.
      Meine Meinung ist auch nicht die einzig Wahre, nur eine Sammlung meiner Erfahrungen!

      deprofi.de/
    • pfanni schrieb:

      Seit ihr sicher, dass lightart dies lesen wird


      Seit Scarlett das Thema wieder hoch geholt hat, wird dieser Fred ja aktuell wieder gelesen. Ob vom TO oder anderen Mitlesern, ist ja zunächst wumpe. Wäre natürlich schön, wenn der TO seine inhaltlich wirklich gut gemachte Seite auch designtechnisch mal auf Vordermann bringen könnte.
      ein gutes Bild entsteht zunächst im Kopf, und nicht erst auf dem Sensor
      Moderative Beiträge in grüner Farbe, alles andere ist meine private Meinung.
      Meine Meinung ist auch nicht die einzig Wahre, nur eine Sammlung meiner Erfahrungen!

      deprofi.de/