Kategorie für Anfänger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bitte anmelden!

    • Kategorie für Anfänger

      Moin zusammen,

      ich habe mir mal Gedanken zum Thema Anfänger gemacht.
      Um sie besser zu unterstützen, Ihnen ausreichend Hilfestellungen zu geben, und weniger zu kritisieren, wäre es doch sicherlich hilfreich, wenn sie einen eigenen Bereich (Kategorie) bekommen.
      Ich denke, dass es auch für die Anfänger mehr Motivation bringt Bilder zu zeigen, da sie dann wissen, dass sie Hilfe bekommen.
      Die Kategorie könnte lauten Anfänger, mit dem Zusatz keine Kritik dafür Hilfestellungen.
      Was haltet ihr davon?
      Liebe Grüße
      Wiltrud
    • Schlumpi schrieb:

      Find ich nicht gut, denn dann gaebe es wirklich eie zweiklassen gesellschaft hier. Es gibt doch die rubrik konstruktive kritik, da bekommt jeder was er braucht :)
      die anderen rubriken sind doch eher die "streichelrubriken"
      Die Gefahr einer Zweiklassengesellschaft sehe ich nicht. Wenn wir der Meinung sind, derjenige ist kein Anfänger mehr, dann haben seine Bilder auch nichts mehr im Anfängerbereich zu suchen. Außerdem muss ein Anfänger nicht zwangsläufig seine Bilder dort einstellen, es ist jedem selber überlassen. Es würde aber eine gewisse Sicherheit geben, und die Anfänger würden sich auch trauen sich zu beteiligen, was jetzt nicht wirklich geboten ist, wie ich aus vielen Kommentaren schon heraus gelesen habe.
      Und was die sogenannten Streichelrubriken betrifft, ich kritisiere ein Bild immer wenn es dann sein muss.
      Liebe Grüße
      Wiltrud
    • Es gäbe natürlich noch die Möglichkeit anstatt den Titeln wie Neuling/Mitglied/etc. einen selbst wählbaren Status zu belegen. Von Interessierter, über Anfänger bis Profi.
      Wo auch immer man dann schreibt weiß jeder auf wen man trifft, auf einen der sein Geld damit verdient oder ein Studio hat oder einer der gerade mit dem Smartphone fotografiert.

      LG Gundahar
      Man lernt nie aus. ;-)
      Fotograf aus Wien
    • Gundahar schrieb:

      Es gäbe natürlich noch die Möglichkeit anstatt den Titeln wie Neuling/Mitglied/etc. einen selbst wählbaren Status zu belegen. Von Interessierter, über Anfänger bis Profi.
      Wo auch immer man dann schreibt weiß jeder auf wen man trifft, auf einen der sein Geld damit verdient oder ein Studio hat oder einer der gerade mit dem Smartphone fotografiert.

      LG Gundahar
      Das ist eine ausgezeichnete Alternative zu meinem Vorschlag. Auch das würde vielen Anfängern/Neulingen Sicherheit geben, und sie würden sich trauen sich zu beteiligen.
      Liebe Grüße
      Wiltrud
    • Die Idee ansich finde ich nicht schlecht.
      Jedoch muss ich auch sagen das ich (für meinen Teil) hier kein Problem hatte als ich Neuling war. Es wurde mir auf meine Fragen immer geantwortet und geholfen. Ich konnte mir gute Tips und Ratschläge holen und auch entsprechend umsetzen.

      Aber das war eben ich. Ein anderer hat damit vielleicht seine Probleme.

      Und selbst wenn man mal Kritik bekommt- gut so! Zu jedem Foto "super " sagen bringt ja nichts...
      www.der-knipser.eu
      Ein gutes Foto ist ein Foto,
      auf das man länger als eine Sekunde schaut.
      -Henri Cartier Bresson-
    • blosshapperter schrieb:

      wie wärs mit 'bitte nett behandeln!'
      oder " ich bin sensibel, hab ne profiausruestung und knipse gern, ausserdem bin ich kuenstler und mach eh was ich will"

      und profis hatten wir hier ja auch schon zur genuege, soviel das das Forum fast abgeschmiert waere.

      Fuer mich alles kappes !! Wir kenn uns doch wirklich alle gut genug um zu wissen wo wer steht, und rubriken gibt es auch genug. von pimp me up bis kritik erwuenscht, oder bildexperimente. Jeder kann hier seine spielwiese finden.
      Bislang hat das doch immer gut geklappt. Man muss eben auch mal so eine meinung / einstellung wie von Meron akzeptieren.

      Dieses kleine feine forum lebt von der gegenseitigen akzeptanz und dem guten umgangston. Da bedarf es aus meiner sicht keinerlei klassifizierung. Wuerde ich hier neu erscheinen und muesste mich erstmal selber "einstufen" haette ich
      den kaffe schon auf. Dann kaeme mir irgendwie der gedanke "wie schraeg sind die denn drauf !

      Jeder von den "aelteren" weiss das ich einen affen krieg wenn jemand ungefragt an meinen bildern/fotos rumschraubt. Sowas wird wurde kommuniziert und wie oben schon geschrieben das funktionierte in diesem kleinen uebersichtlichen forum bislang immer sehr gut. Manch einer schreibt ja auch gleich dazu, was koennte ich besser machen oder was haettet ihr anders gemacht. Das ganze funktioniert aber nur , wenn man kommuniziert und nicht nur liest , das so nebenbei :)
      ...aber ich versichere Ihnen, das am Ende alles wird gut laufen..... ;)

      Lg Dirk
    • Schlumpi schrieb:

      blosshapperter schrieb:

      wie wärs mit 'bitte nett behandeln!'
      oder " ich bin sensibel, hab ne profiausruestung und knipse gern, ausserdem bin ich kuenstler und mach eh was ich will"
      und profis hatten wir hier ja auch schon zur genuege, soviel das das Forum fast abgeschmiert waere.

      Fuer mich alles kappes !! Wir kenn uns doch wirklich alle gut genug um zu wissen wo wer steht, und rubriken gibt es auch genug. von pimp me up bis kritik erwuenscht, oder bildexperimente. Jeder kann hier seine spielwiese finden.
      Bislang hat das doch immer gut geklappt. Man muss eben auch mal so eine meinung / einstellung wie von Meron akzeptieren.

      Dieses kleine feine forum lebt von der gegenseitigen akzeptanz und dem guten umgangston. Da bedarf es aus meiner sicht keinerlei klassifizierung. Wuerde ich hier neu erscheinen und muesste mich erstmal selber "einstufen" haette ich
      den kaffe schon auf. Dann kaeme mir irgendwie der gedanke "wie schraeg sind die denn drauf !

      Jeder von den "aelteren" weiss das ich einen affen krieg wenn jemand ungefragt an meinen bildern/fotos rumschraubt. Sowas wird wurde kommuniziert und wie oben schon geschrieben das funktionierte in diesem kleinen uebersichtlichen forum bislang immer sehr gut. Manch einer schreibt ja auch gleich dazu, was koennte ich besser machen oder was haettet ihr anders gemacht. Das ganze funktioniert aber nur , wenn man kommuniziert und nicht nur liest , das so nebenbei :)
      Im Grunde geht es mir wie dir, und ich würde auch genauso reagieren wie du, wenn ich nicht schon andere Erfahrungen gemacht hätte.
      Versetze dich doch mal in die Lage eines Anfängers der hier neu ist. Er sieht unsere Bilder und denkt wow, das möchte ich auch mal können.
      Er liest in den Technikthreads und denkt oh man davon verstehe ich ja null.
      Der Anfänger ist nicht gerade der selbstbewussteste und schon zieht er sich zurück und sagt sich ne die sind zu gut für mich, da habe ich keine Chance mit meinen Anfängerfotos. Er traut sich nicht, weil er sich erschlagen und überfordert fühlt. Wenn er aber irgendwo einen Rettungsanker finden würde, wo er sehen würde, dass er da zu Hause ist, und das ihm da geholfen wird, dann würde er sich sicherlich trauen sich hier einzubringen.
      Wir hier untereinander, die also schon länger dabei sind, wissen das wir helfen, aber weiß der schüchterne Anfänger das? Nein weiß er nicht, weil er sich erst gar nicht traut das heraus zu bekommen.
      Genau um diese User geht es mir. Ich habe schon viele Anfänger erlebt, die in kürzester Zeit sehr gute Fotografen geworden sind, weil sie eine Chance bekamen an die Hand genommen zu werden. Man kann den Anfänger aber nur an die Hand nehmen, wenn wir ihm die Chance ermöglichen, und deswegen würde ich es begrüßen, wenn diese Chance hier gegeben wäre.
      Liebe Grüße
      Wiltrud
    • Anfaenger die hier rein schauen, und kopfschuttelnd wieder gehen .... na und dann kommt dafuer eben ein anderer. Ich hab nicht das ich muss die ganze welt retten gen in mir :)
      Wer kommt und bleibt , liest sich ein und wird behandelt wie alle anderen auch, wer geht ist wech und tschuess. Seh das vøllig prakmatisch .
      Ich hab hier auch keinen Lehr auftrag unterschrieben, ich will hier fotos zeigen und freu mich wenn ich dazu eine oder zwei :) rueckmeldungen bekomme. Normal ist dann aus meiner
      sicht das man sich "erkenntlich" zeigt und auch mal bei den kommentierern vorbeischaut und dort einen gruss/kommentar etc. hinterlaesst. So funktioniert das in foren.
      Und wenn mich jemand fragt wie hast du das oder jenes gemacht bekommt er eine antwort und erklaerung.

      Ich stell mir das mal so vor. ich hab einen bekannten hier der ist vollprofi . der kann einem also sagen welcher chinese oder koreaner japaner seine kamera zusammengeschraubt hat,
      der kan auch 5 stunden ueber lammelen erzaehlen. Der voll profi in der hinsicht, fotos .... da kommt er ueber das stadion eines kleinkindes nicht hinaus. das sind fotos , also
      wirklich die wuerd ich nicht mal ins fotoalblum kleben. Wenn der sich anmelden wuerde. Ja als was dann ?
      Noch ne rubrik oder zwei.

      Ich kann es nicht weiss aber wie
      Ich kann es weiss aber nicht warum

      und ja die FAQ :) hat sich die jemand ernsthaft durchgelesen ? ich habe ungefaehr 4 sekunden dafuer gebraucht , da kann auch drinn stehen das die erde eine scheibe ist, ok :)
      ...aber ich versichere Ihnen, das am Ende alles wird gut laufen..... ;)

      Lg Dirk
    • Nicht aufregen, Dirk! Ruckzuck hast Du nen Kabelbrand im Herzschrittmacher, und wir müssten auf Deine tollen Fotos verzichten! :)

      Ich versuche mal das Problem zu kondensieren:
      Idee war, so etwas wie - ich nenns mal - "Spielwiese" für Anfänger hier einzurichten
      Hintergedanke war wohl, die Hemmschwelle für Anfänger abzusenken, ihre ersten Beiträge hier ein zu stellen.

      Kritikpunkt war in erster Linie, daß wir damit hier eine Zweiklassengesellschaft herstellen würden.

      Beides sehe ich als zutreffend.

      Das Problem ist aber wesentlich tiefgründiger. Der Eine sieht sich als Vollprofi, und knippst Bilder wie der letzte Honk,
      dar Nächste hält sich für einen Anfänger, und macht traumhafte, technisch und gestalterisch perfekte Bilder.

      Wen will man jetzt in welche Gruppe einordnen?

      Oder mal anders gefragt: Stellt euch vor, ihr seid Mitglieder bei einem Fotostammtisch. Jetzt kommt ein neuer Interessent vorbei.
      Wie soll der jetzt sich selbst einordnen, und wie wird der von den Andern Mitgliedern eingeordnet?

      Bei einem Fotostammtisch geschieht das ganz von alleine! Nach wenigen Stunden Austausch von Erfahrungen, Meinungen und
      Bildern weis jeder der Beteiligten von jedem Anderen genau, wer wen wie und wo einordnen kann.

      Das meine ich keinesfalls hierarchich, sonder im Suinne von: Der kann mir gute Tipps geben zur Portraitfotografie, jener hilft mir
      bezüglich Bildgestaltung auf die Sprünge, und wieder jemand Anders kann mir bei technischen Problemen weiter helfen.

      Dafür hat der "Neue" vllt. irre viel Erfahrung mit Landschaftsfotos, sucht aber gerade nach Tipps und Tricks für Langzeitbelichtungen oder
      Blitztechniken.

      Es ist m.E. also völlig müßig, Fotografen in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zu kategorisieren.

      Im Gegenteil: Mit einer Spielwiese für Anfänger würdest Du Neumitglieder u.U. sogar stigmatisieren!
      Stellt euch vor, ein Gursky oder Cappa würde hier unter falschem Namen in der Anfängergruppe posten. Vielleicht würde er sogar ernstgemeinte
      Verbesserungsvorschläge zur Bildgestaltung oder Technik bekommen. Die Bilder würden aber ganz anders betrachtet, und kaum ernst genommen.

      Ich hätte aus dieser Perspektive ein ernsthaftes Problem damit, eine Spielwiese für Anfänger hier einzurichten.

      Zumal jeder Anfänger hier durchaus als Mensch ernstgenommen wird.

      Anderseits haben auch "Vollprofis" mal die eine oder andere Frage, die hier gerne beantwortet wird.

      Ich z.B. habe kein Problem damit, die Frage eines Anfängers "warum ist mein Bild unscharf" genauso ernsthaft und zielführend zu beantworten,
      wie die Frage eines Vollprofis zu irgendeinem Spezialfall der Hyperfokaldistanz oder zur Spektralverteilung unterschiedlicher Lichtquellen.

      Jede Frage ist willkommen, dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten.

      Wenn jemand hier neu rein kommt, und mitliest, kann es seijn,daß er von den Fragen und Antworten erstmal nichts versteht.
      Das heist aber keinesfalls, daß er/sie mit seinen - gefühlt - "Anfängerfragen" hier weniger willkommen ist.
      Und wer die Antwort nicht versteht, der fragt halt nach, und bekommt mit sicherheit eine ernstgemeinte, verständliche Antwort.

      Das ist hier nicht anders, als auf einem guten Fotostammtisch.

      Eine FAQ für Anfänger wäre auch in wenigen Sätzen geschrieben:
      - Keine Angst, eine Frage zu stellen
      - Bilder nicht unkommentiert und ohne Zusammenhang einstellen
      - Probleme bei speziellen Umständen/Techniken nicht ohne Beispielbild posten
      - Nachfragen, wenn eine Antwort unklar ist

      Wer die gelisteten Punkte beachtet, wird völlig ohne Probleme hier im Forum mitdiskutieren, ernstgenommen, und seine Informationen schöpfen können.
      Einer extra "Spielwiese" für "Anfänger" braucht es dazu nicht.

      Im Übrigen steht es jedem frei, sein Foto zu kommentieren mit "nur mal zeigen" oder "wie kann ich dies/das besser machen"
      ein gutes Bild entsteht zunächst im Kopf, und nicht erst auf dem Sensor
      Moderative Beiträge in grüner Farbe, alles andere ist meine private Meinung.
      Meine Meinung ist auch nicht die einzig Wahre, nur eine Sammlung meiner Erfahrungen!

      deprofi.de/