Skulptur in Floridsdorf (Wien)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bitte anmelden!

    • Ich habe hier mit dem Folienfilter gearbeitet und den Mischmodus verändert.. Einen Teil davon via Maske wieder weggelöscht.
      Einwenig herumexperimentiert. Das kommt vor allem bei Skulpturen gut.
      Abstruse Effekte bekommt man so auch hin wenn man einen Himmel bearbeitet. Eigentlich mit allen, wenn man sich spielt. Wie stark der Effekt ist hängt vom Motiv ab. Das kann man soweit treiben das man das eigentliche Motiv gar nicht mehr erkennt aber trotzdem ein Bild entsteht das ich mir auch auf die Wand hängen würde. Zumal es sich 100% um ein nicht 1:1 nachmachbares Bild hadelt und somit auch ein Unikat ist.

      Besonders in meinen Arbeitsumfeld wollten solche Sachen einige haben. Aber wie weit das noch mit Fotografie zu tun hat weiss ich nicht. Ausgangsmaterial ist jedenfall immer ein von mir geschossenes Bild. Und wie gesagt Bilbearbeitung und Experimente gehören für mich dazu. Manchen gefällts manchen nicht.
    • Naja, wenn es einen oder einer gefällt war es das schon Wert. Wäre ja traurig wenn alle den selben Geschmack hätten. Aber eines kann ich auch sagen.
      Bei einer Betriebsausstellung ging diese Art von Bildern im Großformat mehr weg als Klassische Fotografien. Wahrscheinlich aber auch deshalb weil es die Leute so noch nicht gesehen haben und es farblich zu ihrer Einrichtung passte.
      Im Grunde geht es ja auch nur darum mal was neues auszuprobieren um es für später intus zu haben wenn man es vielleicht mal braucht. Ausserdem kommt auch mal von der Standardbildbearbeitung runter und bekommt den Kopf wieder frei bevor man Betriebsblind wird und vor lauter Bäume den Wald nicht mehr sieht.
      Ich danke dir jedenfalls für deine ehrliche Meinung. :)