Gutes Licht im Arbeitszimmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bitte anmelden!

    • Gutes Licht im Arbeitszimmer

      Hallo liebe Forenleute,

      heute habe ich mal eine Frage zum Thema Arbeitsplatz an euch. Wie reguliert ihr denn das Licht in eurem Büro oder Homeoffice? Mein Arbeitszimmer ist sehr hell, was ich total schätze. Jedoch würde ich den Lichteinfall manchmal gerne besser regulieren können. Ich arbeite nämlich auch oft am Computer und manchmal spiegelt sich das direkte Sonnenlicht am Bildschirm.

      Wie löst ihr das Problem?

      Würde mich echt mal interessieren!
    • Wiltrud schrieb:

      zauberechse schrieb:

      Würde mich echt mal interessieren!
      Mich würde mal interessieren wie deine Fotowerke ausschauen.Wir sind schließlich eine Fotocommunity.
      Das Problem hatte ich auch im Büro.
      • Bildschirm gegen eine möglichst gleichmäßig ausgeleuchtete Wand stellen
      • Darauf achten, dass kein Fenster in Sicht ist, wenn am PC gearbeitet wird.
      • Seitlich einfallendes helles Licht beansprucht die Augen ungleichmäßig und das schadet den Augen!
      Auch ist es ergonomisch, wenn du den Bildschirm im rechten Winkel betrachtest und die Bildschirmmitte soll auf Augenhöhe sein. - So einfach ist das... 8|
    • Und so wollt ihr euer Forum Aufbauen.
      Vorbildwirkung NULL- Admin+ Moderator + Admin machen sich lustig oder geben eine unbrauchbare Antwort.
      Der einzige Bobby versucht sich dem Problem anzunehmen und die Antwort von Pixel........ naja was soll man dazu noch sagen????? :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      Bevor ich als Moderator oder Admin ( außer Wiltrud ) so einen Schwachsinn schreib, lass ich es lieber. Richtig einladend. Ihr könnt es euch ja leisten. Melden sich doch täglich neue User an und Beiträge werden ja auch genug verfasst, da kann man schon anfangen die Spreu vom Weizen zu trennen. :thumbup: Besser jetzt als nie.

      Mir ist auch schon aufgefallen das eure Antworten für Neulinge (im Bereich Fotografie) wie mich nicht wirklich hilfreich sind. Es wird nur verwirrender. Abkürzungen wo man nicht weiß was gemeint ist und dann geht ihr davon aus das euer gegenüber jahrelange Erfahrung hat. Beim Dpi-Faden bin ich jetzt nicht klüger geworden. Aber da waren wenigstens alle freundlich und haben sich nicht über mich lustig gemacht.

      Lg nickback
    • ich habe nie bezug genommen auf das was die Zauberechse geschrieben hat,
      keiner weiß wer oder was sie ist , kein Foto und auch nicht wo sie herkommt.
      Von Anfang an schreibt sie nur hier in der Plauderecke, schreibt hier was und
      geht danach wieder raus.
      Das findest du vielleicht nicht seltsam, mir reicht es um zu aufmerksam zu werden.
    • Aber gerade ihr drei solltet mit gutem Beispiel vorangehen und User nicht lächerlich machen.

      Dann schreib halt deine Meinung dazu und nicht sowas.

      Was soll man denn in der Plauderecke schreiben? Da gehören Sachen rein die sonst nirgends passen.

      Und es gibt halt Leute die sich nicht vorstellen. Hättest anders geantwortet wenn er sich vor einem Jahr mit einem 4Zeiler vorgestellt hätte????
      In der Forumsgröße musst mit allem zufrieden sein. Wichtig sind vernünftige Beiträge jeden Tag. Wenn man vorbeischaut und es tut sich was dann bleibt man.
    • Ich habe nichts zu ihrer Frage gesagt weil ich nichts dazu sagen werde, da ich die anderen beiträge von ihr gelesen habe.
      Du findest es also nicht seltsam wenn sich jemand in einem Fotoforum anmeldet und nur in der Plauderecke schreibt?

      Sie wurde aufgefordert auch mal Bilder zu zeigen, wir werden sehen wann welche von ihr in der Galerie ankommen, das ist

      das was ich bis auf weiteres dazu sagen werde.
    • nickback schrieb:

      @ Ralf

      Mir ist aufgefallen das du gerne mit Links Fragen beantwortest. Das mach ich jetzt auch mal. t2009

      alphanodes.com/de/moderator-ni…derator-sein-dagegen-sehr

      Ich bin auch in einem Forum Moderator und habe mir das zu Herzen genommen. Oft nicht leicht, immer neutral zu sein, jedem alles Recht machen usw. aber eine Aufgabe wäre zb. Beiträge wie den vom Pixel zu entfernen.
      Die links die ich gesetzt habe hatten den sinn auf die originalen seiten zu verweisen, ich wollte nicht kopieren und auch nicht einen Roman schreiben.
      Aber wie du schon geschrieben hast man kann es nicht allen recht machen
    • nickback schrieb:




      Mir ist auch schon aufgefallen das eure Antworten für Neulinge (im Bereich Fotografie) wie mich nicht wirklich hilfreich sind. Es wird nur verwirrender. Abkürzungen wo man nicht weiß was gemeint ist und dann geht ihr davon aus das euer gegenüber jahrelange Erfahrung hat. Beim Dpi-Faden bin ich jetzt nicht klüger geworden. Aber da waren wenigstens alle freundlich und haben sich nicht über mich lustig gemacht.

      Lg nickback
      Zu den abkuerzungen gibt es hier im forum auch einen thread und auch ein lexikon . Ansonsten hilft dir sicher jeder von uns bei fragen weiter.. Es liegt sicher nicht immer an deinem gegenueber wenn du durch antworten nicht klueger wirst.
      ...aber ich versichere Ihnen, das am Ende alles wird gut laufen..... ;)

      Lg Dirk
    • Was sind die wichtigsten Regeln, die ein Moderator zu beachten hat?
      1. Man muss diplomatisch sein ---- Ich habe das mitglied nicht persönlich angeriffen
      2. Man sollte ein Team-Spieler sein. ---- Das Team besteht aus 2 Admins und 2 Moderatoren
      3. Man darf persönlichen Gefühlen keinen Vorrang geben.---- Wo habe ich deiner meinung nach meinen persönlichen gefühlen auf die frage von "Zauberechse" stattgegeben?
      4. Man sollte sich regelmässig, wenn es die Zeit erlaubt, am Leben der Community beteiligen. ---- Ich habe von anfang an gesagt das ich überwiegend im hintergrund bin
      5. Man sollte mit Vorbildfunktion jedes Mitglied fair behandeln und seine "Machtfunktion" nicht ausspielen. ---- Wo habe ich meine Macht einem User gegenüber ausgenutzt?

      6. Man sollte wichtige und vor allem interne Sachen für sich behalten können. ---- Dem füge ich nichts hinzu -- denn was ich weiß geht dich ja nichts an



      Woher ich das habe weißt du ja sicher selber und muss es nicht erklären
    • Dann möchte ich mich hiermit entschuldigen. Ich habe dir unrecht getan. :nachden1ich
      DU und das restliche ModeratorenTeam hat sich hier korrekt und vorbildlich lt. meiner Verlinkten Seite verhalten. :respekt:
      Dann führt weiterhin so korrekte Diskussionen hier und macht weiter so. Der Erfolg wird euch Recht geben :nachden2ich
    • zauberechse schrieb:

      Hallo liebe Forenleute,

      heute habe ich mal eine Frage zum Thema Arbeitsplatz an euch. Wie reguliert ihr denn das Licht in eurem Büro oder Homeoffice? Mein Arbeitszimmer ist sehr hell, was ich total schätze. Jedoch würde ich den Lichteinfall manchmal gerne besser regulieren können. Ich arbeite nämlich auch oft am Computer und manchmal spiegelt sich das direkte Sonnenlicht am Bildschirm.

      Wie löst ihr das Problem?

      Würde mich echt mal interessieren!
      Für mich ist ein sehr Helles Arbeitszimmer undenkbar da ich Fotobearbeitung mache, ich ziehe es vor im abgedunkelten Raum zu arbeiten
      also lasse ich bei mir das Rollo runter (da auch die Kalibrierung des Monitors darauf eingestellt ist).
      Gegen Reflektonen auf dem Monitor hilft es eine andere Position zu nehmen z.b. drehen oder etwas wie das hier was am MonitorLichthaube_2.jpg angebracht wird
    • Ich habe kein Problem mit dem Lichteinfall, oder Reflektonen auf dem Monitor.

      Hochparterre, Nordseite, 2 Fenster zur Straße ( eins ist im Bild zu sehen ).
      Das Licht, nur fürs Bild, kommt von eingeschalteten Deckenspots und dem Kamerablitz.
      Jetzt, in der dunkleren Jahreszeit ist es in dem Raum natürlich dunkler als im Sommer.

      Pixels Werkstatt.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pixel ()